Montag, 22. Dezember 2008

Von Tampons, Wintermänteln und Jennas Libido

Es ist folgendermassen liebe Leserschaft. Ihre DiVa hat im echten Leben, neben unzähligen wunderbaren, eine ganz fürchterliche Eigenschaft. Sie ist das premenstruell grausamste Lebewesen auf der westlichen Hemispere. Leider litt und leidet unter diesem Symptom neben der Dame selber, vorallem das werte Umfeld. 

Anbei einige Beispiele:

Der Lieblingsbesterschulfreund kam 15 Minuten zu spät in den Französisch Unterrich in den die DiVa 5 Minuten zuvor eingetroffen war.  
Er krabbelt ihr im Vorbeigehen kurz den Nacken und flüstert: 
Na Schneckchen, heute gewonnen, wa!?!
Schneckchen brüllt durch das Zimmer: Du Affe, ich bin auch erst seit 5 Minuten hier, und jetzt guck mal wie meine Haare aussehen, kannst du nicht mal normal an mir vorbeilaufen?!
die Klasse guckt desorientiert zwischen den Delinquenten hin und her.
Lieblingsbesterschulfreund grinst in den Raum: Brauchse n Tampon?!

Lieblings-Ex-Freund und DiVa gehen gemütlich in einem Nachbarland einkaufen. In einem Laden für Wintermäntel in all Ihrer Unschönheit, ist das einzige Teil das anziehbar wäre nur in Amy Winehouse minus Victoria Beckham plus eine Kartoffel Grösse erhältlich. 
Die Dame ist mutig und probiert trotzdem an. Der winzige Schurwollefaden ist ein klitzekleinbisschen nicht passend, und unter einen Wintermantel gehört ja schliesslich auch noch ein Winterpullover. 
Sie zum Spiegel/zum Lieblings-Ex-Freund: Der ist umwerfend schön der Mantel, aber doch etwas zu klein.
Er ohne zu wissen das er soeben sein Sexualleben für die nächsten 3 Wochen beerdigt hat: 
Vielleicht ist ja der Mantel nicht zu klein, sondern du zu gross??
Die folgenden Szenen, möchte ich Ihnen meine liebe Leserschaft ersparen, schliesslich ist bald Weihnachten.

Paradoxerweise, ist die Libido der DiVa zeitgleich von Topfpflanze auf Jenna gesteigert was für Beteiligte gern auch mal manisch anmuten lässt. 

Und dennoch, solange im diVaschen Ausweis: "Zwischen dem 15 und 21 eines jeden Monats bitte keine Waffen, Scheren, Messer, Nadel, Bombenbausätze und Wintermäntel verkaufen" sollte die Menschheit zumindest leiblich verschont bleiben.

Ich wünsche Ihnen somit eine preweihnachtliche Schonzeit und ein gesegnetes vorressezives Weihnachtsfest. 
Bitte fressen Sie sich Ihre Finger nicht so wurstdick, dass Sie mich nicht weiterhin mit Ihren wunderbaren Kommentaren beglücken können.

Herzlichst und Ihren Lesern für den fulminanten Blogstart von ganz tief aus dem Bauch dankend

Ihre DiVa

Kommentare:

little-wombat hat gesagt…

naja, da wird ein tampon wohl nicht langen, meine liebe *duck*

rouge hat gesagt…

Vielleicht zum drauf rumkauen. Das beruhigt doch :-D

pulsiv hat gesagt…

häppi tannenbaumfest, teuerste!
mit verlaub: dieses blog ist zu klein für sie. ;)

Die DiVa hat gesagt…

Ein Tampon, langt im seltensten aller fälle, meine Werteste Frau Wombat, aber das soll ein anderes Thema sein.

Auf was, werter Herr Rouge möchten Sie rumkauen? Auf Tampons oder auf Jennas Libido?

Sie lieber Herr Pulsiv, haben zum Weihnachtsfest aber besonders viel Charme unter dem Tannenbaum gelegt bekommen?!

Ebenso und charming

Ihre DiVa