Dienstag, 23. September 2008

Auszug aus Nimmerland

Werte Leserschaft, es ist traurig aber wahr, auch eine DiVa ist nicht ohne Zweifel, hardert mit Ihrer Selbst und hinterfragt das Gefragte.
Seid vielen (also gemessen am jugendlichen Alter der Dame) Jahren ist sie Telekommunikatöse und das bis anhin im Grossen und Ganzen mit Überzeugung. Doch nun kitzeln Zweifel am pedikürten Füsschen. Ist es Zeit für eine Veränderung, ist das Gewissen rein und der Spass noch da?
ja, nein, nein! Eindeutig ein nein zu viel dachte sich die DiVa und nahm sich vor, mal darüber zu sinnieren. Da aber Frau Frau ist, und die o.g. nochmal doppelt Frau ist, fluppt das mit dem Nachdenken, aber vorallem das mit dem erstmal Nachdenken nicht immer so wie gedacht.
Ausgangssituation: Zielbeurteilung mit dem Lieblings- Chef
Vorhaben: Mal das gepflegte Mündchen halten und die geplante Veränderung erst ausposaunen wenn zu divaschen Massstäben fertigsiniert.
Endpunkt: Trauriger Lieblings-Chef, rote divasche Augen und die Feststellung, dass es nun heisst die Koffer zu packen und das infantile aber sichere Nimmerland zu verlassen.
Eine die auszog um über den Tellerrand zu blinzeln!

Kommentare:

rouge hat gesagt…

Na dann wünsche ich ihnen viel Glück. Ich hab einen Bekannten der ebenfalls beim schweizer Marktführer der Telekommunikation gearbeitet hat und der auch "spediert" wurde...

ich wünsch ihnen, toi, toi, toi

Die DiVa hat gesagt…

Danke Danke werter Herr Rouge,
Der Vollständigkeit halber, ich habe mich selber spediert.
Ach, bitte Jobangebote für oberkreative, attraktive, kreative und überhaupt ive Marketingtussis einfach immerschön in die manikürten diVaschen Händchen gelle sie!

rouge hat gesagt…

biddebidde. Das war dann aber nicht sehr weise. Ich IT nix Marketing. Deshalb kann ich dir wohl nicht gross helfen.

Die DiVa hat gesagt…

Sie wissen garnicht wie weise Herr Rouge, sie wissen garnicht wie weise! Muss sich denn die IT heutzutage nicht mehr verkaufen?

Yves Maurer hat gesagt…

Selbstspedierung
oder
Selbstbefreiung?

Frau DiVa, mein "Merci-Vorschlag" fand ja schön Anklang - dann erlaube ich mir die nächste Inspiration.

IT-Girl vs. DiVa?

Und zu Ihrer Frage: Ja, ich habe mich selbst zum Fotografen gemacht. Zum Trotz und aus Freude.

Und wenn Sie wirklich einen Knipser suchen - auf meiner www-Seite sind Kontaktangaben zu finden.

Die DiVa hat gesagt…

Ja, werter Herr Maurer bin immer offen für Merci- Vorschläge, vorallem wenn sie das postzustellende Verhältniss positiv beeinflussen.
Zu Ihrem Inspirationsversuch: IT- Girl vs. DiVa werde ich noch Gedanken pflegen, das aber nach dem heutigen Tag, der ist nämlich überschwemmt von Inspiration.
Zu Ihrem Geschäftsmodel: Trotz finde ich eine der interessantesten Beweggründe zum start-uppen! Freude ist wohl der egoistisch Beste.

Anonym hat gesagt…

so, dann kommt jetzt wohl mal die Lieblings-ab-und-zu-zicke (nicht selsternannte aber akzeptiert) ins spiel... braaavo, gut gemacht! der lieblingschef wird sich wieder erholen (das hat er nämlich noch von jeder krise getan) und der diva wird eine neuorientierung nur gut tun. einfach bitte nicht bei der abteilung einen stock höher oder um die nächste ecke, sondern eine richtige NEUORIENTIERUNG!

Die DiVa hat gesagt…

Danke meine Lieblings-ab-und-zu-Zicke, ich denke mit Hilfe vom Herrn Maurer und der Frau Jazz wird das Projekt Selfmarketing sicher ein Erfolg, und wenn man dann noch seine Lieblings-ab-und-zu-Zicke zur Unterstützung an Montagabenden an seiner Seite hat, dann kann nichts mehr schief gehen!